WV Horw

Seewasseraufbereitung Grämlis
Referenzanlagen

Auftraggeber

Gemeinde Horw

Ausführungszeitraum

Jahr 2016 - 2019

Projektleitung / Bauleitung

Daniel Zabkar, Hanspeter Bachmann

Elektrobausumme

CHF 140'000

Bereiche

Leistungen

Elektroengineering, Bauherren beraten, Anlagen optimieren

Umfang Arbeiten

SIA Phasen 30, SIA Phase 40, SIA Phase 50, Elektroingeneering, Korrosionsschutz, Netzqualität, Unterbrechungsfreie Stromversorgung, Messtechnik, Fachkoordination, Funktionsbeschriebe, Hauptverteilungen, Trafostation

Anbindung von Prozessleitsystemen

Chestonag

DAS PROJEKT

Die Gemeinde Horw realisiert die Sanierung des bestehenden Seewasserbezuges von 2000 l/min. aus dem Vierwaldstättersee.
Im Weiteren wird die Aufbereitung zur Trinkwasserversorgung neu erstellt.
Im Anschluss wird die bestehende Prozesssteuerung und das Prozessleitsystem auf den aktuellen Stand aufgerüstet.

ANLAGENDETAILS

Die Bauherrenberatung umfasst die Bestandesaufnahme des laufenden Betriebes, die Erarbeitung eines Vorprojektes plus die Ausschreibung der Prozesstechnik.
Nach der Definition und dem Entscheid der definitiven Lösung umfasst die weitere Tätigkeit:
Die Erstellung der definitiven Ausschreibungsunterlagen und Pflichtenhefts für Leitsystem plus Submissions-unterlagen.
Die Begleitung der Bauausführung inkl. der Inbetriebnahme.


Standort der Anlage

Weitere Referenzanlagen

Impressionen

Reatech Logo
© reatech | DATENSCHUTZ | IMPRESSUM